Robert van Bienen

Robert van Bienen wurde am 23. Juni 1869 in Neuwied geboren. Zunächst wohnte er in der Rheinstraße 35, zog später nach Berlin und betrieb dort eine Firma für Damenwäsche, Blusen und Kleider (Firma Van Bienen & Fischbein).

Am 16. Juni 1942 wurde er von Berlin aus in das KZ Theresienstadt deportiert, wo er am 14. Juli 1942 ermordet wurde.

 


Quellen:

Gedenkbuch des Bundesarchivs für die Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung in Deutschland (1933-1945),
http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/directory.html

Aussage von Frau Christa Lütticken, Neuwied

Foto: Portal holocaust.cz

b_0_160_16777215_00_images_Stolpersteine_Stein254.jpg
Todesfallanzeige Robert van Bienen, Ghetto Theresienstadt<br><br>Foto: Portal holocaust.cz, http://www2.holocaust.cz/de/document/DOCUMENT.ITI.968
Todesfallanzeige Robert van Bienen
 
Wir setzen Cookies zur optimalen Nutzung unserer Website ein. Nähere Informationen dazu finden Sie »hier
Fortfahren