Eugenie Dönges

Eugenie Dönges wurde 1913 in Heimbach (heute: Neuwied, Stadtteil Heimbach-Weis) geboren. Sie wohnte in der Unterbüngstraße 59.

Lt. Aussagen ihrer Schwester hatte Eugenie Dönges keine Schilddrüse und konnte nicht gehen.

Eugenie Dönges kam zunächst in ein Kloster an der Mosel und wurde dann in die Thüringer Landesheilanstalt (LHA) Stadtroda eingewiesen, wo sie den dort durchgeführten Euthanasie-Maßnahmen zum Opfer fiel.

"Die Thüringer Landesheilanstalten (LHA) Stadtroda wurden 1848 als „Herzogliches Genesungshaus zu Roda" gegründet. Von 1934 bis April 1945 wurden mindestens 252 Patienten dort zwangssterilisiert. Bei der Behandlung der so genannten „asozialen" Patienten der Tbc-Zwangsasylierungsabteilung wurde durch gezielte Mangelversorgung ein schnelles Sterben provoziert. Es kamen zudem gesundheitliche Bestrafungen zur Anwendung.
Bis 1945 starben in dieser Abteilung mindestens 612 Tbc-Kranke, darunter mindestens 25 Jugendliche. Unter den mindestens 598 verstorbenen Geisteskranken der Jahre 1933 - 1939 war die Diagnose Schizophrenie vorherrschend. Im Rahmen der Vergasungsaktion „T 4" wurden 60 Patienten weiterverlegt nach Pirna/Sonnenstein und dort durch Gas ermordet
Die nach 1945 eingeleiteten Ermittlungsverfahren wurden wegen Mangel an Beweisen eingestellt. Im Vergleich mit anderen Anstalten begann in Stadtroda die Selektion, Minderversorgung und daraus resultierende „Ausmerzung" unheilbarer Geisteskranker und „asozialer" Tbc-Kranker auffallend zeitlich. Sie datiert sich auf 1934/35, fünf Jahre vor den staatlich geplanten Kranken-Mord-Aktionen. Von 1933 bis April 1945 verstarben mindestens 2267 Patienten. Die genaue Zahl der „Euthanasie"-Opfer ist nicht bekannt."

aus: Renate Renner: "Geschichte der Landesheilanstalt Stadtroda 1933-1945

 


Quellen:

Gedenkbuch des Bundesarchivs für die Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung in Deutschland (1933-1945),
http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/directory.html

Renate Renner, Geschichte der Landesheilanstalt Stradtroda 1933-1945, o.J.

Frau Diesler, Schwester von Eugenie Dönges

b_0_160_16777215_00_images_Stolpersteine_Stein47.jpg
Wir setzen Cookies zur optimalen Nutzung unserer Website ein. Nähere Informationen dazu finden Sie »hier
Fortfahren